10-gesunde-herbst-foods-1414582553-1429

Die besten Lebensmittel, um das Immunsystem zu stärken:

Durch eine ausgewogene Ernährung können wir ganz gezielt unsere Abwehrkräfte steigern.

Mit folgenden Lebensmittel und Tipps kann man das Immunsystem  und den Organismus vor Krankheitserregern  effektiv und ohne Nebenwirkungen schützen.

 

Zitrusfrüchte – Vitaminbomben im Winter:

Gerade in der kalten Jahreszeit haben Zitrusfrüchte wie Orangen, Zitronen und Mandarinen ihre Saison. Sie liefern reichlich Vitamin C und stärken so unsere Abwehrkräfte. Bereits eine Grapefruit oder 2 kleine Orangen reichen für die empfohlene Tageszufuhr von 100mg aus.

 

Ingwer – ein echtes Allround – Talent:

Sie fördert nicht nur die Durchblutung, sondern wirkt auch entkrampfend und antibakteriell. Ingwer ist damit ein perfekter Helfer für unser Immunsystem. Schon bei ersten Anzeichen einer Erkältung sollte man zur Wurzel greifen.

 

Tee-Viren und Bakterien einfach ausspülen:

Gerade in der kalten Jahreszeit eignen sich hierfür, neben Wasser und Saftschorlen, auch wärmende Kräuter – und Früchtetees. Manche Sorten , wie zum Beispiel Hagebutten, Hibiskus – und Rooibostee, liefern zusätzlich auch Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe und können ebenfalls zur Steigerung der Abwehrkräfte und zur Vorbeugung und Behandlung von Erkältungskrankheiten beitragen.

 

Sanddorn – kleine Beere, viel Vitamin C:

Die kleinen Früchtchen liefern, je nach Sorte, zwischen 200-900mg Vitamin C pro 100g Beeren. Für unser Immunsystem ist Vitamin C unverzichtbar. Es ist zum Beispiel wichtig für die weißen

Blutkörperchen, die für unsere Abwehr verantwortlich sind. Außerdem schützt es die Zellen unseres Körpers vor aggressiven Sauerstoffverbindunggen und verbessert die Aufnahme von Eisen.

 

Fleisch – Tierisch gute Inhaltsstoffe:

Fleisch, besonders Rind- und Schweinefleisch, schmeckt nicht nur ausgezeichnet, sondern liefert auch eine Menge Vitamine und Spurenelemente. Für unsere Abwehrkräfte sind besonders Eisen, Zink und Selen wichtig. Ein Eisenmangel kann z.B. die Aktivität unserer weißen Blutkörperchen vermindern. Zink ist nur entscheidend für den Zucker-, Fett- und Eiweißstoffwechsel, sondern auch für die Wirksamkeit zahlreicher Enzyme des Immunsystems. Selen bietet vor allem einen wirksamen Zellschutz. Alle 3 sind somit unverzichtbar für eine gut funktionierende Immunabwehr.

 

Ballaststoffe – von wegen Ballast:

Ballaststoffe aus pflanzlichen Lebensmitteln, wie zum Beispiel Gemüse, Obst und Vollkornprodukte helfen, die Darmbakterien zu erhalten. Ist die Barrierefunktion des Darms gestört, können schädliche Erreger leicht ins Blut gelangen und so unsere körpereigenen Abwehrkräfte schwächen.

 

Chili & Co. – Im Winter darf es schärfer sein:

Sie heizen uns ordentlich ein und verbessern so die Durchblutung unserer Schleimhäute, die nun Krankheitserreger leichter abwehren können. Paprika, Pfeffer und Chili enthalten aber auch ätherische Öle und sekundäre Pflanzenstoffe. Flavonoide und Carotinoide wirken antibakteriell und antioxidativ, das heißt sie schützen unsere Zellen vor schädlichen Radikalen.

 

Gemüse die das Immunsystem stärken:

Bevorzugt wird Brokkoli, Grünkohl, Karotten, Tomaten, Chiocorèe, Kohl, Knoblauch, Pilze und Spinat.

Gerade rote, gelbe, orangefarbene und tiefgrüne Gemüse, die neben zahlreichen anderen Vitalstoffen auch reichlich Beta-Carotin enthalten, stärken das Immunsystem. Sie regen die Produktion unserer Körperpolizei – den weißen Blutkörperchen- an und helfen dem Körper so bei der Abwehr von Infektionen.

 

Früchte, die das Immunsystem stärken:

Besonders geeignet sind: Zitronen, Grapefruit, Guaven, Orangen, Bananen, dunkle Früchte wie Kirschen, Heidelbeeren, Brombeeren, schwarze Johannisbeeren und dunkle Weintrauben – am besten immer mehrere miteinander kombiniert.

Mandeln stärken das Immunsystem:

Die beste aller Nüsse und Samenkerne ist die süße Mandel. In wissenschaftlichen Studien wurde festgestellt, dass Mandeln den Cholesterinwert senken und außerdem auf den Darm eine ähnlich heilsame Wirkung wie Präbiotika ausüben.

Präbiotika sind Stoffe, die für ein gesundes Darmmilieu sorgen, indem sie den nützlichen Darmbakterien ausreichend Nahrung bieten. Auf diese Weise fördern Präbiotika und auch Mandeln die Gesundheit.

 

Gewürze, die das Immunsystem stärken:

Wenn Sie Ihre Mahlzeiten regelmäßig mit Ingwer, Zimt, Kümmel, Oregano und Cayennepfeffer würzen, können Sie Ihren Körper so stark machen, dass er Erkältungen bald mit links abwehren kann.

 

Getränke, die das Immunsystem stärken:

Beginnen Sie den Tag mit einem Glas warmen Wasser , in das Sie frisch gepressten Zitronensaft geben.

Auch ein basischer Kräutertee, der das Säure-Basen-Gleichgewicht Ihres Körper harmonisieren kann, hilft dabei, das Immunsystem zu stärken und der Übersäuerung entgegen zu wirken.

 

One comment

  1. Hauptsache, dass man alle diese Produkte in seinem Ernährungsplan berücksichtigt.
    Übrigens, Kokos- und Waldnüsse stärken auch die Immunität. Wer Nüsse nicht mag, kann sie auch in Form einer Nahrungsergänzung von Dr. Niedermaier nehmen: https://www.regulat.com/wirkungsweise.html#ausgangsstoffe . Ich habe mit meisten Nahrungsergänzungen das Problem, dass ich als Veganerin keine Stoffe tierischer Herkunft nehmen darf. Das ist eine der wenigen Nahrungsergänzungen, die komplett vegan hergestellt wird.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitscode Bild

*