ananas-img-9281

Ananas – die gesunde Tropenfrucht:

Die Ananas liefert unserem Körper zahlreiche Mineralien und Spurenelemente. Ananas enthält unter anderem Calcium, Kalium, Magnesium, Mangan, Phosphor, Eisen, Jod und Zink.

Aufgaben von Mineralien und Spurenelementen:

Eine ausreichende Jodzufuhr unterstützt unser Denken. Zink erhält unsere geistige Leistung und reduziert die Auswirkungen von Stress. Calcium als wahrer Nervenstärker entspannt und beruhigt. Magnesium hat eine antidepressive Wirkung und gleicht Nervosität und Ängste aus.

 

Reich an Vitaminen:

Die tropische Gute-Laune-Frucht ist auch ein Lieferant wichtiger Vitamine. Frische Ananas enthält unter anderem Biotin, Pro-Vitamin A bzw. Beta Karotin, reichlich Vitamin C, Vitamin E und eine Reihe lebenswichtiger Vitamine Niacin, Riboflavin und Thiamin.

Besonders wertvoll ist das Enzym Bromelain. Bromelain spaltet Proteine, damit diese vom Körper besser verwertet werden können und unterstützt die Nährstoffversorgung.

Zudem lindert das Enzym Verdauungsbeschwerden und kann sogar den Cholesterinspiegel senken.

 

Ideal bei Übersäuerung:

Ananas ist eine Frucht, die unseren Stoffwechsel ideal bei der Entsäuerung unterstützen kann. Ananas wirkt aufgrund ihrer Mineralstoffe stark basisch und hilft den Säure-Basen-Haushalt zu regulieren.

Die exotische Frucht ist ein wahrer Stimmungsaufheller. Neben ihren basischen Eigenschaften enthält sie Stoffe, die unsere Stimmung beeinflussen.

 

Gut für Gehirn und Stimmung:

Das natürliche Vanillin, ist ein Stimmungsaufheller. Ananas enthält neben Vanillin auch den Neurotransmitter Serotonin und Tryptophan. Serotonin ist ein Botenstoff in unserem Gehirn,

der für gute Stimmung und Zufriedenheit verantwortlich ist. Die Aminosäure Tryptophan ist Grundbaustein für diesen Neurotransmitter.

 

Ananas hilft gegen Krämpfe: Sportlerinnen – gönnt euch nach dem Workout die herrliche Südfrucht. Denn Ananas ist reich an Kalium und sorgt damit für einen ausgeglichenen Elektrolythaushalt.

 

Ananas macht schlank: Ananas beschleunigt tatsächlich den Abnehm-Prozess. Deshalb hält das Sättigungsgefühl länger an, man wird nicht so schnell wieder hungrig. Dazu kommt auch der Inhaltsstoff Thiamin, ein wasserlösliches Vitamin, das im Körper besonders für die Funktion des Nervensystems eine entscheidende Rolle spielt.

 

Ananas wirkt gegen Entzündungen:

Verantwortlich ist das enthaltene Enzym Bromelain, das entzündungs- und gerinnungshemmend wirkt. Leichtere Formen von Arthritis, aber auch Sportverletzungen können daher durch den regelmäßigen Verzehr von Ananas gelindert werden.

 

Ananas macht die Zähne weiß: Das Enzym Bromelain hat aber noch einen anderen Wahnsinns-Effekt auf unsere Gesundheit. Es ist nämlich ein natürlicher Fleckenentferner. Die Zähne werden dadurch aufgehellt.

 

Ananas ist pures Detox:

Denn neben Enzymen und Ballaststoffen ist die Ananas auch noch Lieferant einer ganzen Reihe von Antixidantien.

 

Ananas verbessert deine Sehkraft:

Beta-Carotin und Vitamin A helfen dabei, deine Sehkraft zu erhalten und einer altersbedingten Makuladegeneration (schwerwiegende Netzhauterkrankung) vorzubeugen.

 

Ananas wirkt gegen Erkältungen:

Fieber, Husten, Halsweh? Dann gehört frischer Ananassaft ans Bett. Er senkt die Temperatur, löst Schleim auf den Bronchien – und entwässert dank Kalium.

 

Ananas räumt den Magen auf:

Zu viel Fleisch gegessen, übles Völlegefühl? Auch hier hilft Ananas: Bromelain  spaltet Eiweiß und unterstützt die Verdauung.

 

Zu beachten:

Ananas haben einen hohen Säure – und Fructosegehalt und sollten in Maßen verzehrt werden.

 

Unsere Fruchtaufstriche hierzu sind:

  • Ananas – Kokos

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitscode Bild

*