Month: Mai 2017

mango

Mango – die tropische Vitaminbombe:

Diese köstliche Frucht, die auf verschiedenste Weise zubereitet werden kann, hat zahlreiche Vorzüge für den Organismus.

Die gesundheitsfördernden Eigenschaften der Mango sind ihren bioaktiven Wirkstoffen sowie den enthaltenen Ballaststoffen zu  verdanken. Darüber hinaus enthält diese Frucht die Vitamin A, C und E sowie Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium, Kupfer, Kalzium und Phosphor.

Es gibt viele Gründe dafür, warum man regelmäßig Mangos essen sollte.

 

Mango reguliert die Verdauung und wirkt abführend:

Da diese Frucht wichtige Ballaststoffe sowie Verdauungsenzyme enthält, zählt sie zu den natürlichen Abführmitteln.

Getrocknet hilft die Mango, den Verdauungsprozess zu regulieren und auch die Ausscheidung von jenen Rückständen zu erleichtern, die oft Schwierigkeiten bereiten.

 

Ausgleich des Säure-Basen-Haushalts:

Diese Frucht ist zwar sehr süß, doch trotzdem hilft sie bei der Regulierung des pH-Wertes.

Durch die basenbildende Wirkung können überschüssige Säuren im Magen reduziert und Folgebeschwerden gelindert werden.

 

Bessere Gehirnfunktion:

Die Mango enthält die Aminosäure Glutamin, die eine bedeutende Rolle in der schnellen Zellteilung spielt und somit für das Immunsystem und die Darmgesundheit wichtig ist.

Dieser Nährstoff sorgt nicht nur für gute Laune, er hat auch eine positive Wirkung auf die Gehirnfunktion. Man geht davon aus, dass damit das Gedächtnis verbessert und sogar entgiftet werden kann.

Glutamin wirkt auch als „Brennstoff“ für das Gehirn: Es fördert das Gedächtnis, die kognitive Leistungsfähigkeit und im Allgemeinen alle Gehirnaktivitäten.

 

Reich an Antioxidantien:

Die Wichtigsten davon sind:

  • Quercetin
  • Vitamin C
  • Vitamin E
  • Beta-Carotin
  • Astragalin

 

Regulierung des Blutdrucks:

Da die Mango auch viel Kalium enthält, hilft sie ebenfalls die Muskelfunktion sowie den Herzrhythmus zu verbessern. Dieser Mineralstoff ist ausschlaggebend für einen gesunden Blutdruck und wird deshalb empfohlen, um diesen zu kontrollieren.

Außerdem liefern Mangos Magnesium, das ebenfalls wichtig für die Gesundheit von Herz und Muskeln ist.

Gut für die Gesundheit der Augen:

Auch die Augen können von den Wirkstoffen dieser Frucht profitieren. Die Mango enthält viel Vitamin A, das sich positiv auf die Sehfähigkeit auswirkt. Dieses Vitamin ist beispielsweise essentiell in der Vorsorge gegen Augenkrankheiten wie Nachtblindheit, Katarakt oder Makuladegeneration.

Darüber hinaus sind auch die in Mangos enthaltenen Flavonoide äußerst wichtig für gesunde Augen.

Schätzungsweise deckt eine Tasse reife Mangoschnitten bis zu 25% des täglichen Bedarfs an Vitamin A.

Unsere Fruchtaufstriche & Chutneys hierzu sind:

  • Mango-Maracuja

Chutneys:

  • Mango
erdbeeren

Superfood Erdbeeren – Die gesündesten Lebensmittel der Welt:

Erdbeeren schützen unseren Körper vor Alterungsprozessen, helfen den Blutzucker stabil zu halten und schützen vor Krebs.

Weitreichender Antioxidantien-Schutz:

Die Liste der verschiedenen Antioxidantien in der Erdbeere ist endlos: Catechin, Quercetin, Kämpferol, Beta-Karotin, Vitamin C, Lutein, Zeaxanthin usw. genau diese Vielfalt macht die Erdbeere zu einem wahren Beschützer all unserer Organe und Strukturen im Körper.

Wussten Sie, dass Erdbeeren mehr Vitamin C enthalten als Zitronen?

Dank Erdbeeren bleiben Herz, Muskulatur und Gehirn leistungsstark

Blutzuckerkontrolle durch Erdbeeren:

Der Konsum von Erdbeeren kann die Insulinausschüttung positiv verändern und hilft deshalb bei Diabetes und Übergewicht. Grund dafür ist das Antioxidans Ellagsäure, welches die Aktivität der Amylase Enzyme verringert. Diese Enzyme sind für die Kohlenhydratspaltung zuständig. Weniger Amylase Aktivität bewirkt einen konstanten Blutzuckerspiegel und dadurch ein Schutz der Blutgefäße.

Erdbeeren kämpfen gegen Krebszellen:

Die positive Wirkung von Erdbeeren auf jegliche Art von Krebs konnte in einigen Studien aufgezeigt werden. Die Antikrebs-Wirkung wird ebenfalls mit dem hohen Ellagsäure-Gehalt erklärt und beruht auf mehreren Mechanismen: Ellagsäure unterdrückt entzündungsfördernde Enzyme wie z.B. COX-2, ebenso aktiviert dieser Erdbeerstoff Entgiftungsenzyme im Darm, sogenannte Phase-II-Enzyme und verringert darüber hinaus die Bioverfügbarkeit von krebserzeugenden Stoffen im Darm.

Unsere  Fruchtaufstriche hierzu sind:

  • Erdbeere – Apfel
  • Erdbeere – Himbeere
  • Erdbeere – Marille
  • Erdbeere -mit Chiasamen
  • Erdbeere – pur mit 78% Fruchtanteil
  • Erdbeere – Zwetschke