Month: März 2016

Gründe, warum Avocado gesund ist:

Das Besondere an der Avocado ist ihr für Obst außergewöhnlich hoher Anteil an Fett.

Studien haben bewiesen, dass die enthaltenen Fettsäuren den Blutspiegel von LDL Cholesterin reduzieren, und gleichzeitig den HDL-Spiegel erhöhen.

Vitale Wirkstoffe und Inhaltsstoffe in Avocados:

Ihre Inhaltsstoffe sind gesundheitsfördernd und gut für Herz, Nerven, Energie, gute Laune, Haut & Haar.

Avocados sind sehr fettreich und eignen sich daher auch gut für Veganer & Vegetarier.

Pro 100 Gramm beträgt der Fettanteil 15%.

Im Vergleich zu Butter sind Avocados kalorienärmer, denn 100 Gramm haben 160kcal.

Avocado beugen Ateriosklerose vor und schützen das Herz. Vitamin K zuständig für die Blutgerinnung. Der hohe Vitamin B6 Gehalt verhilft zu einem gut funktionierenden Immunsystem.

Biotin bringt Haut und Haare zum strahlen, festigt die Fingernägel und sorgt für neuen Schwung.  Magnesium als wichtiger Mineralstoff für Muskeln, Nerven und Knochen ist ebenfalls reichlich vorhanden.

Avocados enthalten außerdem eine Vielzahl an wichtigen Nährstoffen, die eine wichtige Rolle für unsere Gesundheit spielen. Vitamin E ist ein starkes Antioxidans. Folsäure reduziert den Hormonzystein Blutspiegel, Kalium hilft bei der Einstellung des Blutdrucks, Phytosterole reduzieren die Cholesterin Aufnahme und Ballaststoffe helfen den Blutzucker zu kontrollieren.

Eine noch reichere Quelle an Ölsäure, Vitamin E und Phytosterole ist das Avocado Öl, wie auch Kokosnussöl, sehr hitzestabil.

Haut Schönheit:

Omega-9 Fettsäuren können zusätzlich helfen Rötungen und Reizungen zu lindern, das sie eine wichtige Rolle in der Zell-Reparatur spielen.

Avocado hat auch noch weitere wichtige Inhaltsstoffe, die Falten und anderen Zeichen des Alters vorbeugen können, unter anderem das Antioxidans Karotenoid und das Vitamin E schützen unsere Haut vor Schäden der UV-Strahlung. Vitamin c ist letztlich für die Elastin und Kollagen Bildung unentbehrlich, sodass die Haut elastisch und jung bleiben kann.

Avocado und Abnehmen:

Avocados haben relativ viele Kalorien und einen hohen Fett Anteil. Studien haben bewiesen, dass einfach ungesättigte Fettsäuren  als langfristige Energie Quelle genutzt werden.

Langsam verbrennende Energie ist dafür verantwortlich dass wir unser länger satt fühlen nachdem wir Avocado gegessen haben und damit das Hungergefühl und der Appetit reduziert wird.

So sind Nüsse wie Mandeln und Walnüsse als Snacks die perfekte Lösung, die abnehmen wollen.

Diabetes:

90% der Diabetes Patienten haben einen Typ-2-Diabetes. Die typischen Zeichen eines unentdeckten Diabetes sind ein gesteigertes Durst- und Hungergefühl und häufiger Harndrang. Sowie plötzlicher Gewichtsverlust, Gliederschmerzen und Seh-Verschlechterung sind häufige Symptome.

Eine Ernährung, die reicher an einfach ungesättigte Fettsäuren, kann zusätzlich den Triglycerid-Spiegel senken und kann die Funktion des Insulin unterstützen und somit den Blutzucker verbessern.

Das Vitamin C hilft indem es Gefäße vor entzündliche Veränderungen schützt und das Immunsystem stärkt. Das Vitamin E reduziert die Oxidation von Cholesterin.

Arthritis:

Arthritis ist eine schmerzhafte Erkrankung die mit entzündliche Veränderungen der Gelenken einher geht.

Einige Lebensmittel wie Weizen, Mais, Milch und Zucker sind bekannt dafür das die Symptome verschlechtern.

Avocados zählen zu den Lebensmittel mit anti-entzündlichen Eigenschaften. Sie sind reich an einfach ungesättigte Fettsäuren, Phytosterole, Vitamin E, Vitamin C und Karotenoide, diese helfen die entzündliche Veränderungen vorzubeugen.